Suche in www.klicktipps.de
X
;-);-)
Was ist im Osterei?

Geldtipps - Sparen im Haushalt (2. Teil)

Teil 1
Teil 2
Teil 3




Zeichenerklärung:




Ausgaben optimieren

Ausgaben senken

Mit der auf der vorigen Seite beschriebenen Excel-Tabelle, in der die Einnahmen und Ausgaben eingetragen wurden, kann festgestellt werden, welche Ausgaben am höchsten sind. Sie erhalten nach der Umrechnung in "monatliche Ausgaben" eine Rangfolge: Die höchste Ausgabe Nr. 1, zweithöchste Ausgabe Nr. 2 usw. Zusätzlich werden 20% er höchsten Ausgaben mit "A" gekennzeichnet, die nächsten 30% mit "B" und, die restlichen Ausgaben mit "C" (ABC-Analyse).

Zuerst sollte besonders bei den A- und B-Ausgaben untersucht werden, ob sie sich irgendwie reduzieren oder gar streichen lassen. Wenn hier etwas getan werden kann, ist der Effekt am größten. Folgende Fragen können zu neuen Ideen verhelfen: Manche der genannten Tipps müssen längerfristig vorgemerkt und verfolgt werden. In meinem Downloadbereich finden Sie dafür einen Jahresplan und auch einen MehrjahresplanTipp hat uns viel gebracht.


Unnötige Ausgaben abstellen

Bei den B-, und vor allem den C-Ausgaben sollte man sich fragen, ob sie wirklich nötig sind: Manche der genannten Tipps müssen längerfristig vorgemerkt und verfolgt werden. In meinem Downloadbereich finden Sie dafür einen Jahresplan und auch einen Mehrjahresplan Tipp hat uns viel gebracht.
zum Seitenanfang

Unnötiges gar nicht erst kaufen

Oft hilft es, vor einer Anschaffung zu klären, ob überhaupt ein wirklicher Bedarf besteht, und ob die Anschaffung sinnvoll ist:

Ausgaben planen

Viele Ausgaben können nicht weiter gesenkt werden; im günstigsten Fall deshalb, weil ich überall schon die günstigsten Angebote nutze.
Am brenzligsten ist die Situation oft am Jahresbeginn oder zum Beginn eines Vierteljahres, wenn Versicherungen, Steuern oder die Abschlussrechnungen für Wasser, Strom, Gas, Müll und Nebenkosten gezahlt werden müssen.

Vielen hat ein zwei-Konten-Modell Tipp hat uns viel gebracht) geholfen:
Manche Menschen bevorzugen ein drei-Konten-Modell: Das erste und zweite Konto wird wie im vorigen Absatz beschrieben benutzt. Als drittes Konto wird ein Tagesgeldkonto eröffnet: Auf dieses Konto wird per Dauerauftrag regelmäßig Geld von Kunto 1 und das, was am Monats- oder Jahresende übrig bleibt, überwiesen. So sammelt sich Geld an, das dann z. B. für Urlaub, Anschaffungen oder Hobby ausgegeben weden kann.

Zusätzlich sollte man sich ein kleines Konto (oder einen Briefumschlag) für ein regelmäßig zugeteiltes "Taschengeld" gönnen.

Nachzahlungen reduzieren
Die erschreckenden Nachzahlungen für Wasser, Strom, Gas oder Müll lassen sich auch durch folgende Maßnahme beenden oder deutlich reduzieren: Wenn man die Abrechnung für das vorige Jahr bekommt, werden in diesem Schreiben auch die Vorauszahlungen festgelegt. Man kann beim Versorgungsunternehmen anrufen und diesen Betrag auf die nächsten 5€ oder 10€ aufrunden lassen. Tipp hat uns viel gebracht
Auch mit einem Vermieter kann man etwas erhöhte Vorauszahlungen vereinbaren.
zum Seitenanfang
Fortsetzung: Nächste Seite ...



© Klicktipps® (www.Klicktipps.de):
Dieser Ausdruck ist nur für den eigenen Gebrauch freigegeben.
Eine Vervielfältigung ist nicht gestattet und auch wenig sinnvoll,
da sich der Inhalt durch Aktualisierungen häufig ändert.