Alle unsere Tipps (Home)
Übersicht Buch- und Hobby-Tipps


Psychologie und Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HeilprG)


In dieser Seite werden Bücher, Tipps und Links für die Prüfung Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HeilprG) und auch für die weitere Tätigkeit auf diesem Gebiet vorgestellt. Zusätzliche Tipps werden gerne entgegengenommen.
Das Heilpraktikergesetz (HeilprG) wird oft auch mit HPG abgekürzt.

Inhalt:


Tipps zur Prüfungsvorbereitung




Berufsbezeichnung: Heilpraktiker oder Psychotherapeut oder ...

Wie man z. B. bei wikipedia.de und www.heilpraktiker-lexikon.com/Berufsbezeichnung.html lesen kann, führen die Berufsbezeichnungen "Psychotherapeut (HPG)", "Heilpraktiker für Psychotherapie", "kleiner Heilpraktiker" und ähnlich zu Problemen bis hin zu Abmahnungen. Alle Bezeichnungen, in denen die Wörter "Heilpraktiker" oder "Psychotherapeut" direkt verwendet werden, scheinen von dieser Problematik betroffen zu sein.

Hier sollte man also sehr vorsichtig sein und sorgfältig klären, wie man sich und seine Praxis nach der bestandenen Prüfung und der ersten (wohlverdienten) Euphorie benennt.
Ich habe hierzu leider auch keine wirklich gute Empfehlung und kann bzw. will zu diesem Thema auch keine Empfehlung abgeben.

Zu beobachten ist immerhin, dass einer der zuständigen Berufsverbände sich "Berufsverband der Therapeuten für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz e.V." nennt.
Auch Bezeichnungen im Zusammenhang mit dem Wort "Praxis" wie z. B. "Praxis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz" sind zunehmend verbreitet.

Der im Moment aktuellste Stand der Diskussion bzw. Gerichtsentscheidungen ist im Blog von nlp-trainings-tille.de zusammengefasst.
Die derzeit neueste gerichtliche Entscheidung zu diesem Thema: Beschluss des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts (OVG) vom 7. Februar 2011, Aktenzeichen: 8 LA 71/10, veröffentlicht bei rechtsprechung.niedersachsen.de und openjur.de.
zum Seitenanfang



Bücher für Ausbildung und Prüfung

Psychiatrie und Psychotherapie für Heilpraktiker. Das ideale Lehrbuch zur Unterrichtsbegleitung und Prüfungsvorbereitung. Verständliche Darstellung psychopathologischer, psychiatrischer und organisch bedingter psychischer Störungen. Praxis- und prüfungsrelevantes Wissen zu psychotherapeutischen Methoden und Psychopharmakologie.

Dazu gibt es: Prüfungsfragen Psychiatrie und Psychotherapie für Heilpraktiker: Mit Zugang zum Elsevier-Portal. 280 Original-Prüfungsfragen mit Antworten und Kommentaren zum Vorbereiten auf die schriftliche Überprüfung. Fragensammlung mit Darstellung des mündlichen Prüfungsverlaufs.
Dazu gibt es noch das Buch 50 Fälle Psychiatrie und Psychotherapie: Bed-side-learning.
Eine ideale Ergänzung zum Verständnis des Stoffs und eine ideale Vorbereitung für die mündliche Prüfung nach dem Heilpraktikergesetz (HeilprG).
Psychiatrie und Psychotherapie.
Das Buch ist eigentlich für Medizinstudenten konzipiert,
aber durch seinen Praxisbezug auch gut als Ergänzung für die Prüfung nach dem HeilprG geeignet.
Taschenführer zur ICD-10-Klassifikation psychischer Störungen. Mit Glossar und Diagnostischen Kriterien.
Nach einem kurzen Einführungsabschnitt zu jeder Störung werden die für die Diagnose relevanten Kriterien aufgeführt und mit Hinweisen zur Differenzial- und Ausschlussdiagnostik ergänzt.

Weitere interessante Bücher für Weiterbildung und Praxis

Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens.
Marshall Rosenberg erklärt, wie Kommunikation fruchtbarer ablaufen kann. Das Buch bietet eine Fülle von Anregungen für jeden, der sich mit effektiver Kommunikation beschäftigen will.
In Miteinander reden Band 1-3 zeigt Friedemann Schulz von Thun,
welche Erkenntnisse die Kommunikationspsychologie bietet, damit wir persönlich und sachlich besser miteinander klarkommen.
Die Erkenntnis dahinter: Wer sich selbst versteht, kommuniziert besser.



Fernkurse

SGD - Jetzt gratis Infomaterial anfordern! Mehr Erfolg durch Weiterbildung!

zum Seitenanfang


Links

zum Seitenanfang




© Klicktipps® (www.Klicktipps.de):
Dieser Ausdruck ist nur für den eigenen Gebrauch freigegeben.
Eine Vervielfältigung ist nicht gestattet und auch wenig sinnvoll,
da sich der Inhalt durch Aktualisierungen häufig ändert.