Alle unsere Tipps (Home)
Übersicht Buch- und Hobby-Tipps


Segeln/Sailing - Wörterbuch/Dictionary

Ein kurzes englisch-deutsches Wörterbuch mit den wichtigsten Vokabeln zu den Themen 'Segeln' und 'Dschukensegel'.

A short English German dictionary with the most important words concerning 'sailing' and 'junk rig'.


English German
abaft achterlich
abeam querab; dwars
aft achtern; nach achtern
amidships mittschiffs
to anchor ankern
anchoring das Ankern
astern
  wind astern
achteraus, hinter
  platt vor dem Wind
batten die Segellatte; die Latte
block der Block (zum umlenken von Leinen)
bilge keel, twin keel Kimmkiel, Doppelkiel
bow der Bug
bow thruster das Bugstrahlruder
by the wind hart am wind
downhaul der Niederholer
draft (am.) der Tiefgang
draught (brit.) der Tiefgang
euphroe der Schotblock (aus Holz, ohne Scheiben zum Verteilen der Kräfte an mehrere oder alle Latten beim Dschunkensegel)
fore stay das Vorstag
to furl, to take in (Segel) bergen
gaf die Gaffel
to gybe halsen
gybe
  accidental gybe
die Halse
  Patenthalse
halyard das Fall (Leine zum Segel setzen), der Aufholer
to heave hieven, hochziehen
to heave to beiliegen, beidrehen
helm
  lashed helm
das Steuer, das Steuerrad
  belegtes Steuer
to haul ziehen, zerren, treideln
to haul by winch winschen, mit einer Winsch leinen dichtholen
to haul down niederholen
to haul inboard einholen
hoist der Flaschenzug
to hoist anheben, hochheben, heißen, hissen
to hoist a boat das Boot einsetzen (ins Wasser)
to hoist anchor den Anker lichten
to hoist the sails die Segel setzen
hull die Bootshaut, der Rumpf
to lie a-hull ohne Segel beiliegen oder treiben
jib das Vorsegel, der Klüver, der Ausleger
jib sheet die Vorschot
lazy jack lazy jack (Fremdwort)
diagonal vom Mast gespannte Leinen zum Sichern des Segels beim Fieren
leech das Achterliek
leehelm die Leegierigkeit
leeward lee
luff das Vorliek
mast der Mast
mizzen; mizen der Besan
mizzen mast der Besanmast
parrel das Rack (Schlaufe aus Tau oder Bügel aus anderem Material, mit der eine Rah, Gaffel oder Segellatte am Mast gehalten wird)
peak die Piek (höchster Punkt eines Gaffel-, Lugger- oder Dschunkensegels)
peak halyard das Piekfall
port side backbord (links)
port tack
  (wind from port side)
Steuerbordbug (bitte die Erklärung zu "Backbordbug vor Steuerbordbug" lesen!)
reef das Reff, das Riff
to reef (das Segel) reffen
to rode das Ankertau
seecock das Seeventil
sheave die Scheibe/Rolle (in einem Block)
sheet die Schot
sheetlet das Schotstück (z. B. zum Verteilen der Schotkräfte an zwei bis drei Latten beim Dschunkensegel)
starboard steuerbord (rechts)
starboard tack
  (wind from starboard)
Backbordbug (bitte diese Erklärung lesen!)
stay das Stag
stayed verstagt (mit Stagen abgespannt)
stern das Heck
to tack wenden
throat der Hals (die Ecke des Segels zwischen Mast und Gaffel)
throat halyard das Klaufall beim Gaffelsegel
tiller die Pinne
under bare poles "vor Topp und Takel" (ohne Segel treibend)
under way in Fahrt
to unreef ausreffen, das Reff ausschütten
weatherhelm die Luvgierigkeit
windward luv
yard die Rah; die Gaffel
yard hauling parrel der Achterholer für die Gaffel

zum Seitenanfang



Links ([en]: English; [de]: German; [nl]: Dutch; [fr]: French; [es]: Spanish)



Allzeit gute Fahrt
und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel!





© Klicktipps® (www.Klicktipps.de):
Dieser Ausdruck ist nur für den eigenen Gebrauch freigegeben.
Eine Vervielfältigung ist nicht gestattet und auch wenig sinnvoll,
da sich der Inhalt durch Aktualisierungen häufig ändert.